Preisverleihung des 51. Internationalen Jugendwettbewerbs der Volksbank Raiffeisenbank am OvTG am 25.03.2022

Große Freude herrschte am 25. März bei der Verleihung der Preise des diesjährigen Kreativwettbewerbs der Volksbank Raiffeisenbank. Das Thema lautete „Was ist schön?“

Aufgrund der Hygienevorschriften der Pandemie fand die Preisverleihung in diesem Jahr wieder einmal im kleineren Rahmen statt. Die Schulleiterin Frau Wischnevsky, die KunstlehrerInnen Frau Fockner-Götze, Herr Vogl und Frau Munzert, 25 erwartungsvollen SchülerInnen der Klassen 6b, 7a, 7b, 10b und 10c, Frau Schütt und Frau Steger von der VR-Bank kamen zu einer Preisverleihung im Kunstraum zusammen. Die Organisatorin des Jugendwettbewerbs von der VR-Bank moderierte mit gewohntem Charme die Siegerehrung und überreichte den freudestrahlenden Kindern tolle Sachpreise.

Besonders erfreulich ist, dass vier prämierte Arbeiten für den Wettbewerb auf gesamtbayrischer Ebene qualifiziert wurden!

Folgende Schülerinnen konnten mit der hervorragenden Qualität ihres Bildes einen Preis einholen:

Kategorie 6.Jahrgangsstufe:

  1. Magdalene Rupprecht, 6b, mit Weiterleitung auf Bayernebene
  2. Kaja Reichert, 6b, mit Weiterleitung auf Bayernebene
  3. Selina Wu, 6b

Kategorie 7.Jahrgangsstufe:

  1. Carola Albrecht, 7b, mit Weiterleitung auf Bayernebene
  2. Franziska Mayr und Carlotta Wiehl, 7a
  3. Klara Berkau und Lena Wüst, 7a

Kategorie 10. Jahrgangsstufe:

  1. Sarah-Marie Prussog, 10b, mit Weiterleitung auf Bayernebene
  2. Finja Fischer, 10c
  3. Oskar Bollmann, 10b

Die Kunstfachschaft des Otto-von-Taube-Gymnasiums erhielt für künftige Kunstprojekte eine Geldspende von 300 Euro, die zur Anschaffung von neuen Künstlerfarben genutzt werden soll! Alle am Wettbewerb beteiligten Schüler und Schülerinnen erhalten ein Set aus vier coolen Neon-Markern.

Sehr herzlich danken wir Frau Antonia Schütt und Frau Steger von der VR-Bank für die ausgezeichnete Organisation, die großzügige Spende und die schülernahen Präsente!


Herzlichen Glückwunsch den glücklichen SiegerInnen und weiterhin viel Freude und Erfolg beim künstlerischen Arbeiten!

 

Svantje Munzert