„Dynamisches Duo“ erreicht Top-Platzierung beim GYPT-Regionalturnier

Beim Regionalturnier des German Young Physicists‘ Tournament (GYPT) zeigten Jakob Then und Dominik Krepold (beide Klasse 9b) herausragende Leistungen. Die jüngsten Teilnehmer im 17-köpfigen Feld ließen dabei auch Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler anderer Schulen hinter sich.

Dominik Krepold präsentierte in dem auf Englisch durchgeführten Wettkampf aus Vortrag, Diskussion und Fragen einer Fachjury eine mit einem Staubsaugermotor betriebene „Vacuum Bazooka“ und konnte mit dem schussgewaltigen Finale seiner Präsentation Punkte sammeln. Am Ende sprang für ihn ein sehr guter 11. Platz heraus. Mit dem „Egg Protector“ baute Dominik Then eine Vorrichtung, mit der ein gekochtes Ei aus großer Höhe fallen gelassen werden konnte, ohne dass dieses zerplatze. Die dabei getätigte Analyse überzeigte die Jury: Jakob erreichte den 9. Platz und qualifizierte sich damit sogar für das Bundesfinale des Wettbewerbs Anfang März in Bad Honnef.
Bemerkenswert ist, dass beide Schüler sich in ihrer Freizeit neben Lehrplaninhalten höherer Klassen auch nicht in der Schule behandelte Analyse- und Präsentationsmethoden selbstständig aneigneten.
Der gesamte Wettkampf lief auf sehr hohem Niveau ab. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versetzten die anwesenden Zuschauer durch ihre Innovationen, Lösungsansätze und Analysefähigkeiten – kurz: ihre fachlichen, aber auch sprachlichen Kompetenzen immer wieder in Erstaunen.

Wir gratulieren Dominik und Jakob ganz herzlich zu ihren tollen Leistungen und wünschen Jakob für seinen Auftritt beim Bundesfinale viel Erfolg!

Stefan Kießling