Der Deutsch-Französische Tag am 22. Januar 2020 am OvTG

Quel est l’intrus - le stylo – le vélo - le cahier- ? C’est quand, ton anniversaire?

Diese und viele andere Fragen mussten die Teams aus den Klassen 6d, 6e und 6f beantworten, um bei der Tour de France möglichst viele Punkte zu sammeln. Im Anschluss daran ging es ans Radeln. Auch hier musste ein weiteres Team aus der Klasse kräftig in die Pedale eines Hometrainers treten, denn jeder Kilometer wurde zu einem Punkt. Das gelbe Trikot hat mit einem kleinen Vorsprung die Klasse 6e gewonnen, deren Teams sich durch die lautstarke Unterstützung der Klassenkameradinnen und –kameraden in beiden Bereichen zur Hochform aufgeschwungen haben.  Ihnen winkt ein französischer Kinofilm, der Klasse 6d auf dem zweiten Platz ein Hausaufgabengutschein und der Klasse 6 f auf Rang drei verdiente Schokolade für alle.

Die Klassen 7acd, 7e und 7f maßen sich im Vorlesewettbewerb in französischer Sprache. Jeweils zwei Vertreter bzw. Vertreterinnen lasen zunächst einen bekannten und geübten Text aus dem Lehrbuch und im Anschluss daran als unbekannten Text einen Auszug aus einer altersgerechten Lektüre. Im Mittelpunkt der Bewertung standen hierbei die Aussprache, die Intonation sowie das Lesetempo. Das Publikum staunte über das Niveau nach nur einem guten Lernjahr Französisch und applaudierte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Jury –bestehend aus zwei Lehrkräften, Luca Rarack (Q11) sowie Jakob Sigrist (9e) - kürten Nando Karl auf den ersten Platz, Viola Ballman auf Platz 2 und Finn Wallasch auf Platz 3 sowie Johanna Lang, Emilia Uhlmann und Noah Domogalla auf Platz 4. Wir bedanken uns sehr herzlich für die gespendeten Buchpreise der Buchhandlung Kirchheim!

Eingerahmt wurden die Veranstaltungen durch das schon traditionsreiche Café Tricolore in der Aula, wo Schüler und Schülerinnen, aber auch Lehrkräfte in den Pausen Croissants und Chocolat chaud oder Milchcafé mit musikalischer Untermalung von Joe Dassins Chanson “Aux Champs Elysées” oder “Paris s’éveille” von Jacques Dutronc genießen konnten. 
 
Räumlich flankiert wurde das Café zur Linken von einem Stand des deutsch-französisch-englischen Partnerschaftsvereins, der in mit einem Quiz und süßen Gewinnen auf Gautings Partnergemeinde Clermont l’Hérault aufmerksam machte. Zur Rechten war eine sehr gelungene Ausstellung des Französischkurses der Q11 zu Thema “La chanson engagée” zu sehen, der das Motto des diesjährigen deutsch-französischen Tags “Deutschland und Frankreich gemeinsam im Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus” zum Anlass nahm, die Gesellschaftskritik in aktuellen französischen Liedern herauszuarbeiten.

Sehr gefreut haben wir uns auch über das Interesse an unserer Veranstaltung, das uns von Willi Rodrian als Beauftragter der Gemeinde Gauting sowie von den Partnerschaftsvereinen der Gemeinde Gauting und Krailling durch ihren Besuch entgegenbracht wurde.  
Lobend erwähnen möchte ich - last but not least – die gesamte Fachschaft Französisch - Frau Braumandl, Herr Hoppenstedt, Frau Kubisch, Frau Pfisterer, Frau Schwert, Frau Wagner und Herr Wagner – von der jede und jeder einen Beitrag zum Gelingen dieser Veranstaltung geleistet hat und ohne deren Engagement diese vielfältigen Angebote nicht zustande gekommen wären.

Sabine Mönch