Artenvielfalt live erleben - im Münchner Tierpark Hellabrunn

Der Biodiversität unserer Erde live begegnen und Unterrichtsinhalte durch Beobachtung lebender Wildtiere selbst erarbeiten - dies konnte die Klasse 8e am 27.06.2017 bei einer Exkursion in den Münchner Tierpark erleben.

Bei perfektem Sommerwetter ging es ganz früh los, um dem Verhalten der Wildtiere schon in den Morgenstunden auf der Spur sein zu können. Nach einer kurzen Einweisung durch Frau Schmitz und Frau Hauptmann am Isareingang des Zoos machten sich die Schülerinnen und Schüler selbst in Gruppen auf, das spannende Warn- und Tarnverhalten einiger Tiere kennenzulernen. Welche besonderen Angepasstheiten haben Tiere entwickelt, um in der eisigen Kälte der Arktis oder den heißen Wüsten unserer Erde zu überleben und wie sind diese entstanden? Wie konnte sich der Mensch die besondere Hautstruktur eines Hais zunutze machen, um effektivere Flugzeuge zu bauen? Und wie tragen Zoos aktiv zum Erhalt der Artenvielfalt und zum Schutz unserer Umwelt bei?

Antworten auf diese und viele weitere tierische Fragen erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler in einem Wettlauf zwischen Seelöwen, Giraffen und Elefanten (und natürlich auch der schwankenden Hängebrücke und anhänglichen Ziegen) selbst.

Als man sich dann pünktlich wie geplant am Ausgang des Zoos wiedertraf, hatte jeder neue Erkenntnisse über die spannenden Zusammenhänge zwischen den Merkmalen wilder Tiere und ihrem Überleben in ihrer komplexen Umwelt gewonnen. Natürlich war aber auch das Eisbärbaby, welches mit den Schülerinnen und Schülern an der Scheibe spielte, ein Highlight der rundum gelungenen Exkursion.

Vanessa Schmitz, Christiane Hauptmann