Latein

Das Fach Latein fördert als einziges rein gymnasiales Schulfach mit seiner Struktur, seiner Präzision und seiner Eleganz genau die Dinge, die von gymnasialen Schülerinnen und Schülern in Bayern gefordert werden und die auch im späteren Berufsleben von essentieller Bedeutung sind:

  • wissbegierig sein und Freude am Entdecken haben;
  • sich gut konzentrieren und lange bei einer Sache bleiben können;
  • sprachgewandt sein und gern verzwickte Aufgaben lösen;
  • eifrig, rasch und effizient lernen.

Darüber hinaus trägt die Mutter aller romanischen Sprachen auch zu sozialer Gerechtigkeit bei:

„Latein lässt sich […] ohne teure Sprachreise und ohne teuren Auslandsaufenthalt erlernen. Man braucht nur ein paar Lehrbücher, gute Lehrkräfte, Fleiß, Disziplin und vor allem den festen Willen, sich einer Sache zu verschreiben, die statt auf flüchtige Kommunikation und oberflächliche Präsentation auf logisches Denken, präzise Formulierung und unzweideutige Verständigung setzt.“

(FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 21.02.2017)