Lang ersehnt und endlich wieder möglich: Tuti-Freizeit 2022

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause konnte in diesem Jahr die Tuti-Freizeit in Possenhofen glücklicherweise wieder stattfinden! Spiel, Spaß, Spannung und das Erleben einer großen Gemeinschaft standen für 93 FünftklässlerInnen und 39 TutorInnen im Mittelpunkt dieser besonderen drei Tage.

Nach mehrwöchigen Planungen und Vorüberlegungen war es am Sonntag, den 22. Mai, dann endlich soweit: Treffpunkt an der Jugendherberge Possenhofen, Startschuss für die Tuti-Freizeit 2022!
Gleich am ersten Abend galt es, den berüchtigten „Sissi-Schatz“ zu bergen, dessen Geheimnis nur mit vereinten Kräften aller gelüftet werden konnte. Dabei begegneten unsere Tutis auch recht ungewöhnlichen BewohnerInnen des verzauberten Schlossparks, die ihnen bei der Lösung des großen Rätsels behilflich waren – vorausgesetzt natürlich, sie waren gut gelaunt oder konnten mit süßen Leckereien bestochen werden.

Am Montag stand dann zunächst die große Spiele-Olympiade an, bei der die einzelnen Klassen nicht nur Wissen und Geschick, sondern vor allem auch Teamgeist und Kompromissbereitschaft beweisen mussten. Nach zwei großen Spielrunden „Capture the Flag“ mit allen Tutor:innen und Tutis war es dann auch schon an der Zeit, Beiträge für das Abendprogramm zu planen und zu proben. Das Ergebnis war beeindruckend: Eine Vielzahl an einstudierten Akrobatik-, Tanz- und Showeinlagen wurde präsentiert und auch die Tutor:innen zeigten sich höchst motiviert dabei, den Tutis die wichtigsten Tanzschritte beizubringen. Rote Backen und leuchtende Kinderaugen zeugten von einem gelungenen Abend!

Als Belohnung für das überdurchschnittliche Engagement und den großen Enthusiasmus konnten auch für die TutorInnen auf der Tuti-Freizeit eigene Aktivitäten eingeplant werden. So wurden beispielsweise die gemeinsamen Nachbesprechungen am Lagerfeuer durchgeführt und die eigenen Präsentationskompetenzen durch die spielerische Vorstellung der hauseigenen Kunstgegenstände geschult.

Das nachträgliche, ausdrückliche Lob der Jugendherbergsleitung, dass die gesamte Gruppe ausgesprochen höflich und bestens organisiert war, sowie die mehrfache Nachfrage von Tutis, wann denn die nächste Tuti-Freizeit stattfinde, verdeutlichen umso mehr, dass diese gemeinsamen drei Tage nicht nur viel Spaß für alle Beteiligten mit sich brachten, sondern zeigen auch die große Bedeutung für das gegenseitige Miteinander der Schüler:innen des OvTGs.

Vielen Dank an alle für die tolle Zusammenarbeit!

Amanda Weindl für das Tutor:innen-Team