Das TUMKolleg besucht das Klinikum rechts der Isar (virtuell)

Am Mittwoch, den 01.12.21, erhielt das TUMKolleg einen spannenden Einblick in die Fakultät der Medizin. Wegen der Pandemie musste leider dieser besondere Tag digital stattfinden. Dennoch schafften es Frau PD Dr. med. Jeanniene Bachmann, Herr Prof. Dr. rer. nat. Klaus-Peter Janssen, Herr Prof. Dr. med. Marc Martignoni sowie Herr PD Dr. med. Medizin Philipp-Alexander Neumann uns mit Themen aus der Endoskopie, der Krebsforschung und der Chirurgie zu begeistern.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Herrn Prof. Dr. Martignoni, welcher uns nach dem Motto "Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten" dazu ermutigte, auch interaktiv am Vortrag teilzunehmen, wurden uns einigen interessanten Forschungsarbeiten z.B. eine realistische Puppe aus Silikon, welche verwendet wird um junge Chirurgen die Durchführung von Operationen zu simulieren, vorgestellt. Anschließend begann Frau Dr. Bachmann mit einem spannenden Einblick in die Endoskopie. Zudem waren unsere eigenen Kenntnisse gefragt, als uns Röntgenaufnahmen von verschiedenen Verletzungen vorgelegt wurden, die wir diagnostizieren sollten, wie z.B. ein eingefallener Lungenflügel oder ein gebrochener Oberschenkel.

Nach einer kurzen digitalen Vorstellung eines OP-Saales durfte ein Vortrag über Hygiene, im Besonderen die Hände-Hygiene, und Erste Hilfe nicht fehlen, was vor allem zu dieser Zeit und generell von wichtiger Bedeutung ist.

Weiterführend stellte Prof. Dr. Janssen uns Forschungsarbeiten von TUMKollegiaten der Vorjahre, welche immer wieder preisgekrönt wurden, vor

Darauf folgte ein spannender Vortrag von Prof. Dr. Klaus-Peter Janssen über die Krebsforschung, welche aufgrund der Zunahme an krebsbedingten Todesfällen, was auf ungesunde Ernährung, den Fortschritt in der Medizin und der daraus resultierenden höheren Lebenserwartung immer mehr an Bedeutung gewinnt. Neben der ausführlichen Erklärung über die Entstehung von Krebs gewann vor allem die möglichen Therapien, z.B. ein m-RNA Impfstoff oder der Crispr, das Gehör der Zuhörer. Zu guter Letzt folgte noch ein fesselnder Vortrag von PD Dr. Neumann über die Chirurgie, speziell für Entzündung im Darm. Anhand einer Forschung zu ,,Intestinale Entzündung bei Morbus Crohn" klärte uns Dr. Neumann über verschiedene Formen von Krebs im Darm auf.

Nach einigen Fragen und einer witzigen Anmerkung von Prof. Dr. Martignoni (die Hierarchie in der Klinik, erkennt man anhand der Anzahl der Stifte, die ein Arzt bei sich hat), endete dieser höchst interessante Tag an der Fakultät der Medizin.

Wir bedanken uns recht herzlich für diesen sehr interessanten Einblick in Teilbereiche der Medizin.


Sebastian Jung, Georgiy Konakov im Namen des TUMKollegs