„Experimente antworten“ am OvTG: spannende Versuche mit der Wasserpest

Am Mittwoch, den 08.03.2017, fand in der 7. und 8. Stunde ein Experimentiernachmittag für interessierte Schüler/innen der fünften, sechsten und siebten Jahrgangsstufe statt. Diese wurden von drei Schülerinnen aus der 10. Jahrgangsstufe sowie den Lehrkräften Frau Consten und Herrn Heidegger betreut.

In einer Doppelstunde führten die motivierten und interessierten Schüler/innen aus der Unterstufe zwei Versuche vom zweiten Durchgang des Wettbewerbs „Experimente antworten“ in Kleingruppen durch. Dabei untersuchten sie unter anderem den Einfluss verschiedener Faktoren, z. B. der Wassertemperatur oder der Beleuchtungsstärke, auf die Fotosyntheserate der Wasserpest. Bei der Fotosynthese entstehen Traubenzucker und Sauerstoff, den die Wasserpest ins Wasser abgibt, wobei sich kleine Gasblasen bilden. Somit konnten die Schüler/innen über die Anzahl der aufsteigenden Gasblasen auf die Fotosyntheserate schließen. Mittels Papier, Stift und Kamera fertigten die Schüler/innen Versuchsprotokolle an und konnten sich bei Fragen stets an die betreuenden Schülerinnen und die anwesenden Lehrkräfte wenden.

Die sonstigen Experimente des Wettbewerbs sollen die Schüler/innen im Anschluss selbstständig zu Hause erledigen. Anschließend müssen die vollständigen Unterlagen bis zum 27.03.2017 inklusive der Einverständniserklärung der Eltern an das ISB eingesendet werden (vgl. hierzu die Homepage des Wettbewerbs vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst: www.km.bayern.de/schueler/meldung/53/freude-am-experimentieren-landeswettbewerb-experimente-antworten.html).

Die Schülerinnen der 10. Jahrgangsstufe und die betreuenden Lehrkräfte freuen sich auf die nächste Runde „Experimente antworten“ in diesem Schuljahr und hoffen erneut auf viele Teilnehmer/innen. Die Termine werden wieder frühzeitig per Elternbrief bekanntgegeben.


Frederik Heidegger