MINT-EC-Digitalforum 2021: „VUCA – meine digitale Zukunft und Ich“

Dieses Jahr fand das MINT-EC-Digitalforum digital statt und bot ein vielfältiges und informatives Angebot. Das Thema lautete „VUCA – meine digitale Zukunft und Ich“ und drehte sich rund um die Digitalisierung in der Berufswelt.

Unser Tag startete mit einigen Begrüßungsworten des Science-Youtubers Jacob Beautemps und einer anschließenden Keynote-Speech von Dorothee Bär, der Staatsministerin für Digitales, über Digitalisierung in der Schul- und Arbeitswelt. Im Anschluss fanden die Fachvorträge statt, die wir uns im Vorfeld aus einer großen Auswahl aussuchen konnten.

Wir hatten uns für “Programming microcontrollers interactively and visually with MicroBlocks” entschieden. In dem halbstündigen Vortrag erfuhren wir einiges über die Programmiersprache Microblocks und ihre Anwendung an Mikrocontrollern, an dem Beispiel wie man seinen eigenen Gegner für Schere-Stein-Papier bauen kann. Außerdem hörten wir einen spannenden Vortrag zum Thema Strukturbiologie und lernten dabei wie künstliche Intelligenz zur Vorhersage von Proteinstrukturen zum Einsatz kommt.  Danach ging es weiter mit der Workshopphase. Diese konnten wir uns, ebenso wie die Fachvorträge, im Vorfeld aus über 30 verschiedenen Workshops zusammenstellen. Von Klimawandel, übers Programmieren seiner eigenen Luftgitarre, Autonomes Fahren, hinzu den notwendigen Qualifikationen um sein eigenes IT-Startup zu gründen, war alles dabei. Hierbei wählten wir “Die Netflix-Challenge “.
Netflix richtete 2006 eine Challenge aus: Das Team, was mindestens 10 % genauer vorhersagen kann, welche Filme einem Nutzer gefallen, konnte eine Millionen US-Dollar gewinnen. Dazu stellte Netflix einen Datensatz zur Verfügung, mit welchem wir arbeiten konnten.
In Zweiergruppen machten wir uns zuerst mit diesem immensen Datensatz bekannt und erkundeten dann, wie ein Empfehlungssystem überhaupt funktioniert. Anschließend erarbeiteten wir uns das System, welches das Gewinnerteam entwickelt.

In einem weiteren Workshop hatten wir die Aufgabe, ein von uns gegründetes Startup im Internet möglichst bekannt zu machen, um die Unterstützung eines bedeutenden Investors zu erhalten. In einer digitalen Schnitzeljagd ging es für uns deshalb quer durch Berlin und wir lösten spannende Rätsel und sammelten dabei viele Unterstützer.
 

Nach der Mittagspause, in der die Vokal-Band Delta Q ein Konzert gegeben hatte, begann der Nachmittag mit einer interessanten Paneldiskussion zur Berufsorientierung in der VUCA-Welt. Um dazu direkt einen praktischen Einblick zu bekommen, besuchten wir den digitalen Bildungsmarkt, welcher wie eine Messe aufgebaut war. Es gab über dreißig verschiedene Stände von Universitäten, Hochschulen, Unternehmen u.v.m.. Dort konnten wir uns über Studiengänge, Ausbildungen und MINT-EC informieren, uns mit den Ausstellern unterhalten oder verschiedensten Vorträgen zuhören. Auch einige MINT-Alumni waren anwesend und standen uns für alle Fragen offen. Der Bildungsmarkt bot eine großartige Chance, sich über zukünftige Möglichkeiten zu informieren.

Der Tag wurde abgerundet durch Abschlussworte des Vorstandsvorsitzenden des MINT-EC Wolfgang Gollub und einer Vorstellung der nächsten MINT-EC Veranstaltung, Digital Insights – Zusammen für deine Zukunft.
Vielen Dank an MINT-EC für diese tolle Möglichkeit und die sehr gelungene Veranstaltung.
 

Anna Hofmann, Louisa Mölm und Rebecca Treplin