Sehr erfolgreiche Teilnahmen an MINT-Wettbewerben

Internationale Junior Science Olympiade (IJSO) und „Experimente antworten“ – das Wettbewerbsjahr 2019/2020 konnte trotz Einschränkungen sehr erfolgreich abgeschlossen werden.

Während der Zeit des Lockdowns und des Home Schoolings mussten die vielfältigen naturwissenschaftlichen Wettbewerbe ein wenig umgestaltet werden:

Beim Landeswettbewerb „Experimente antworten“ mussten die experimentellen Aufgaben nun zu Hause durchgeführt und ausführlich dokumentiert werden. Da sich die zweite Runde um die Herstellung und die Untersuchung von verschiedenen Schokoladensorten drehte, mussten nun vermutlich neue Störeinflüsse – etwa durch hungrige Familienangehörige – ausgeschlossen werden. Tamiko Soboll und Bela Jurgan aus der jetzigen 7F sowie Lukas Staar aus dem jetzigen TUM-Kolleg konnten die Jury mit ihren Einsendungen überzeugen und wurden mit Urkunden und Preisen dafür geehrt.

Bei der Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO) konnte Lukas Staar vollends überzeugen: Von insgesamt etwa 5.000 Teilnehmer/innen durften knapp 400 Schüler/innen an der 3. Runde (Klausurrunde) teilnehmen – Lukas erzielte dabei den 5. Platz und erhielt dafür sogar eine Medaille! Da aufgrund der Pandemie-Einschränkungen leider kein Bundesfinale stattfinden konnte, wurde seine Arbeit am 25.09.2020 in einer digitalen Abschlussveranstaltung gewürdigt. Dabei wurden die herausragenden Leistungen der 40 Preisträger/innen auch von Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und von Dr. Stefanie Hubig, Präsidentin der Kultusministerkonferenz, hervorgehoben.

Das gesamte OvTG gratuliert zu diesem großartigen Ergebnis!

Amanda Weindl