Seminararbeitspreis Physik 2020 – Herzlichen Glückwunsch an Elias Hanser

Der Regionalverband Bayern in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) hat im Jahr 2020 in Zusammenarbeit mit den Fakultäten Physik der Bayerischen Landesuniversitäten 8 Auszeichnungen für die besten Seminararbeiten in W-Seminaren mit Schwerpunkt Physik an Abiturientinnen und Abiturienten des Abiturjahrgangs 2020 in Bayern verliehen. Auswahlkriterien bei der Preisvergabe waren: Originalität, Eigenständigkeit und Korrektheit.

Elias Hanser konnte mit seiner im Rahmen des TUMKollegs angefertigten Seminararbeit „Improving CRESST Dark Matter Detectors – Development of a Decoupling System for New-Generation Cryostats“ die Jury überzeugen. Ihre Laudatio lautet: „Die bislang erfolglose Suche nach dem extrem schwachen wechselwirkenden Teilchen der dunklen Materie erfordert den Ausschluss von unerwünschten Fremdsignalen. Als ungestörter Messplatz eignet sich dazu das tiefe Gran Sasso Untergrundlabor besonders gut. Das gesuchte Signal kann dann entstehen, wenn der supraleitende Tieftemperaturdetektor von einem Atom getroffen wird, das vorher selbst von einem Teilchen der dunklen Materie getroffen und in dem Detektor gestreut wird. Bei der neuen Generation von Kryostaten soll der Detektor an den Wechselwirkungsbereich mit einer geeigneten Feder gebunden werden. Aufgabe von Herrn Elias Hanser war es, eine Feder zu entwerfen und zu realisieren, derart, dass diese trotz der Anbindung praktisch keine Schwingungen an den Detektor überträgt. Der Schüler hat das Entkopplungsproblem perfekt gelöst, die Feder extern bauen lassen, einen Prüfstand am Institut für experimentelle Teilchenphysik der TU München mit aufgebaut und alles erfolgreich getestet. Eine in jeder Hinsicht ausgezeichnete professionelle Arbeit.“

Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Preisgeld von 500 €. Die Preisverleihung erfolgte bei der feierlichen Übergabe der Abiturzeugnisse.

Wir gratulieren Elias zu diesem großartigen Erfolg!

Katrin Lison