Besuch der israelischen Generalkonsulin Sandra Simovich

Ein weiterer Programmpunkt des zweiwöchigen Israel-Schwerpunktes war am 5. Dezember der Besuch der Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich. Im Rahmen eines englischsprachigen Vortrags hatte die Q11 die Möglichkeit, sich umfassend über die deutsch-israelischen Beziehungen und die israelische Gesellschaft zu informieren.

Der Vortrag begann mit einer Präsentation von Herrn Liran Sahar, politischer Mitarbeiter des israelischen Generalkonsulats, in der er Israel und die israelische Gesellschaft im Hinblick auf Staatsgründung, Geografie, Wirtschaft und vor allem Demografie vorstellte. Israel bilde eine junge, dynamische Gesellschaft, die sich aus ihrer besonderen Gründungsgeschichte heraus immer wieder neu erfinde, Innovationen und Unternehmergeist fördere und dabei keine Angst vor Rückschlägen kenne – vielleicht das israelische Geheimnis als führende Start-Up-Nation in vielen Bereichen der Hochtechnologie und Forschung.

Danach stellte die Generalkonsulin, Frau Sandra Simovich, sich und ihr diplomatisches Amt vor. Die Q11 hatte im Anschluss daran die Möglichkeit der Generalkonsulin im Rahmen einer Diskussionsrunde Fragen zu stellen. Dabei bezogen sich die Schüler vor allem auf die deutsch-israelischen Beziehungen und die Mentalität der israelischen Bevölkerung gegenüber Deutschland.

Durch den Vortrag konnte die Q11 den Staat Israel näher kennenlernen und sich so umfangreich einem auch in den Medien und der Politik sehr präsenten Thema annähern.

Leonie Lenz für das P-Seminar Israel (Q11)