Besuch aus St. Petersburg am OvTG

In der Woche vom 12.10.2019 bis 18.10.2019 fand der Gegenbesuch der russischen Austauschschülerinnen und Austauschschüler in Gauting statt.

Nachdem im Juli 2019 22 Schülerinnen und Schülern aus der 10. und 11. Jahrgangsstufe des OvTGs am Schüleraustausch in St. Petersburg teilgenommen hatten, kamen nun im Oktober die russischen Schülerinnen und Schüler nach Gauting. Dieser Gegenbesuch war, wie auch unser Besuch in St. Petersburg, ein voller Erfolg. Dabei haben wir nicht nur unsere freundschaftlichen Beziehungen mit den russischen Austauschschülerinnen und Austauschschülern vertieft, sondern auch unser Wissen über unsere Heimatsstadt München.

Am Samstagnachmittag ging es, kurz nach der Ankunft der russischen Gruppe in München, ohne lange Verschnaufpause zu einer informativen Führung quer durchs Stadtzentrum von München und anschließend in ein typisches bayrisches Restaurant, wo wir den gelungenen Tag bei Schweinebraten und anderen bayrischen Spezialitäten ausklingen ließen. Am nächsten Tag fand ein Ausflug für alle Austauschschülerinnen und Austauschschüler samt Gastfamilien zum Schloss Neuschwanstein bei Hohenschwangau statt. Bei bestem Wetter wurden neben dem beeindruckenden Schloss der Alpsee sowie der tolle Ausblick von der Marienbrücke genossen. Nach diesem abwechslungsreichen Wochenende stand am Montagvormittag eine Schulhausführung samt Unterrichtsbesuchen an, am Nachmittag wurde dann der Olympiapark mit Olympiaturm besichtigt. Der Dienstag stand ganz im Zeichen des Sports: wir besuchten das zweitgrößte Fußballstadion Deutschlands, die Allianz-Arena. Nach der sehr interessanten Führung hatten wir die Möglichkeit unser fußballerisches Können beim Torwand-Schießen unter Beweis zu stellen. Am Mittwochvormittag besuchten die Austauschschülerinnen und Austauschschüler das Deutsche Museum oder die verschiedenen Pinakotheken, am Nachmittag fand dann ein Backkurs statt, in dem ihnen die Zubereitung von Laugengebäck vermittelt wurde und abends schauten wir uns ein englisches Improtheaterstück an. Bei strahlendem Sonnenschein wanderten wir am Donnerstag von Herrsching zum Kloster Andechs. Nach Besichtigung der Kapelle sowie einer Stärkung vor Ort nahmen die russischen Austauschülerinnen und Austauschschüler an einer Führung durch die dortige Brauerei teil. Am Freitag fand der letzte Ausflug statt: wir besichtigten das Schloss Nymphenburg samt anschließendem Spaziergang durch den Nymphenburger Park. Der letzte gemeinsame Abend wurde schließlich noch bei einem Abschiedsessen in der Schulmensa mit verschiedenen Ansprachen, Spielen, einem München-Quiz und einer Tanzvorführung gefeiert, ehe wir uns am Samstagvormittag am Münchner Flughafen von unseren Austauschschülerinnen und Austauschschülern verabschiedeten.

Am Ende unseres Austauschs bleibt Folgendes zu sagen: Der Austausch war ein besonderes Erlebnis in unserem Schulalltag und wir werden sicherlich noch häufig daran zurückdenken. Vielen herzlichen Dank an Frau Halm und Herrn Heidegger für die gute Organisation und die zahlreichen schönen Momente. Ein Danke geht schließlich auch noch an Frau Hauptmann, die uns bei den Vorbesprechungen sowie einem Russisch-crashkurs unterstützt hat.


Im Namen aller Teilnehmer*innen: Cristina Rath, Chiara Hülshoff, Sarah Halm und Frederik Heidegger