„Klimaschutz kann jeder!“

Der Gesundheitstag am OvTG

Am 17.10.19 fand an unserer Schule der Gesundheitstag statt. Das Motto war diesmal „#klima“ und auch wir wollten etwas zum Klimaschutz beitragen. Wir beschlossen unter der Devise „Klimaschutz kann jeder“, einen CO2-Spartag an unserer Schule zu veranstalten. So waren am 17.10.19 alle Schülerinnen und Schüler, das Lehrerkollegium und die Mitglieder der Schulverwaltung dazu aufgerufen, bewusst CO2 einzusparen.

Es wurden verschiedene Maßnahmen zur Einsparung von CO2 gesammelt und den Klassen bzw. Teams vorgeschlagen, aber auch eigene zusätzliche Ideen konnten eingebracht werden. Um die Aktion noch attraktiver zu gestalten, machte die SMV zusammen mit den Schülersprecher*innen eine Challenge daraus: es wurde ein Maßnahmenpaket geschnürt und als Liste zum Ankreuzen an die Klassen und Teams verteilt. Gesucht wurde die klimafreundlichste Klasse bzw. das klimafreundlichste Team an unserer Schule.

Bereits im Vorfeld informierten die Klassleitungen ihre Klassen über die Aktion und besprachen die vorgeschlagenen Maßnahmen mit ihnen. Einige Maßnahmen, wie zum Beispiel das Ausschalten des Handys über Nacht, die Abkopplung aller elektronischen Geräte zuhause vom Netz (also nicht auf Standby-Modus) oder die ausschließliche Fortbewegung an diesem Tag mit dem Fahrrad, zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mussten bereits vor dem Aktionstag bekannt sein, um sie gezielt umsetzen zu können. Dass uns allen die Zukunft unserer Erde und ein aktiver Klimaschutz am Herzen liegt, zeigte die große Bereitschaft aller, am CO2-Spartag mitzumachen. Eine überwältigende Mehrheit in den Klassen strengte sich sehr an, die vorgeschlagenen Maßnahmen umzusetzen und ihre eigenen Bemühungen zum Klimaschutz auszuweiten. Viele schlugen auch noch sehr sinnvolle zusätzliche Maßnahmen vor und hielten sie im Klassenverband ein. So trug diese Aktion auch noch ganz nebenbei zum Zusammenhalt in den Klassen bei.

Die klimafreundlichste Klasse wurde die Klasse 5d. Die kleinen Neulinge an unserer Schule erwiesen sich als die größten Umweltschützer! Die Klasse wurde mit einer schönen Urkunde ausgezeichnet, die unsere Kunstlehrerin Frau Lutz-Sterzenbach entwarf und worauf die Kleinen sehr stolz sind. Wir gratulieren ganz herzlich!

Diese Aktion war sicher ein Highlight an unserer Schule, nicht zuletzt, weil die gesamte Schulfamilie daran beteiligt war und mitgewirkt hat. Und weil wir gezeigt haben, wie einfach es wäre, unser Klima zu schützen und die Welt zu retten, damit sie auch für unsere Kinder noch lebenswert ist, wenn wir alle zusammenhelfen würden. Wer weiß, vielleicht veranstalten wir in diesem Schuljahr ja noch einen weiteren CO2-Spartag, an dem die Siegerklasse dann erneut herausgefordert wird und der Preis neu verliehen wird.
 

Die SMV, die Schülersprecher*innen, Barbara Lutz-Sterzenbach und Maria Heinrich