Rechenkünstler erhalten ihre Preise

80 erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Mathematikwettbewerbe Mathematik-Olympiade, Känguru-Wettbewerb und Landeswettbewerb Mathematik wurden ihre Urkunden und Preise am Donnerstag, den 27. Juni, bei einer feierlichen Preisverleihung von der Schulleiterin Sylke Wischnevsky und dem Organisationsteam Mathematikwettbewerbe, Katrin Lison, David Schubert und Markus Sesselmann, überreicht.

Ohne Mathe geht’s nicht – Mathekenntnisse sind Schlüsselqualifikationen.?Allerdings ist bei der Teilnahme an den Mathematik-Wettbewerben nicht ausschließlich Rechenkunst gefragt, sondern es kommt darauf an, präzise zu denken, Wissen anzuwenden und kreative Lösungen für ungewöhnliche mathematische Probleme zu finden. Weit über 250 Schülerinnen und Schülern des OvTG haben sich im Schuljahr 18/19 diesen mathematischen Herausforderungen gestellt.

Der beliebteste Wettbewerb war dabei der Känguru-Wettbewerb mit 251 Anmeldungen. Am 21. März 2019 mussten in 75 Minuten 30 Multiple-Choice Aufgaben gelöst werden. Für ein kleines Startgeld stellt der Verein Känguru der Mathematik e.V. die Aufgaben bereit, wertet die Ergebnisse aus und verschickt die Preise. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt einen Erinnerungspreis und eine Urkunde. Für die Besten gab es Bücher, Experimentierkästen und Spiele. Einen 1. Preis erzielten in diesem Jahr:

Ursula Zagler 5a, Fabian Blumhardt, Julius Feja, Annelie Lekies, Philipp von Nussbaum, Nicolas Wallner, Bastian Wunderlich (alle 5b), Maximilian Harthun 6b, Anna Schmitt 6b , Niklas Lison 6e, Viola Ballmann 6f, Simon Basten, Sofia Beisse, Marlene Buhl, Nicolai Koberling, Franziska Reschke, Marietta Trautwein, Enno von Nussbaum (alle 7b), Christoph Brüll 8b, Julius Kühltau 8b, Moritz Bender 9b, Ida Kaindl 9b, Eric Gulbins 10b.

Die Mathematikolympiade ist der Wettbewerb mit der zweitgrößten Teilnehmerzahl. Der Wettbewerb erstreckt sich über mehrere Runden. Zur 1. Stufe, die in Hausarbeit angefertigt werden muss, sind in diesem Schuljahr 84 Schülerinnen und Schüler angetreten. Die Qualifikation zur 3. Runde haben 37 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestanden. Unter ihnen konnten zehn 1. Plätze vergeben werden:
Julius Feja 5b, Sonia Garcia Siegel 5b, Philipp von Nussbaum 5b, Luisa Daum 6b, Anna Schmitt 6b, Maximilian Harthun 6b, Niklas Lison 6e, Enno von Nussbaum 7b, Jakob Schulte 6f, Moritz Bender 9b.

Der Förderverein des OvTG unterstützt seit vielen Jahren die Mathematik-Olympiade, so dass nun an alle Preisträgerinnen und Preisträger Gesellschafts- und Knobelspiele überreicht werden konnten.

Beim Bayerischen Landeswettbewerb Mathematik mussten in zwei Runden vier knifflige Aufgaben zu Hause selbständig bearbeitet werden. Am Landeswettbewerb nahmen 15 Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe des OvTG teil.

Einen 1. Preis erlangten:
Ida Kaindl, Moritz Bender, Rebecca Treplin, Juliane Buhl (alle 9b), Enno von Nussbaum 7b, Anne Biesemeier 10b.

Wir gratulieren den erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihrem Erfolg!

Foto: Stefan Schuhbauer von Jena