Umweltschutz für groß und klein

Gymnasium Gauting; es ist 8 Uhr am 23. Mai. 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b packen ihr Schulzeug zusammen und gehen nicht - wie sonst jeden Donnerstag - in die Kunststunde, sondern mit Frau Hauptmann und Frau Meincke per S-Bahn nach Stockdorf in die Grundschule an der Würm. Sie treffen dort die Klassen 1/2a, 1/2b, 2a und 2b mit ihren Lehrerinnen, um sich zwei Schulstunden lang mit dem Thema Klimawandel zu beschäftigen.

Was ist das eigentlich? Und was kann man dagegen tun? Nachdem viele Fragen bei einem kurzen Vortrag geklärt worden sind, wurden alle Schüler/innen in Kleingruppen aufgeteilt. Jede Gruppe hatte ein Thema, wozu ein Workshop veranstaltet wurde: Man konnte Bäume pflanzen, Seedballs herstellen, aus alten Milchpackungen Blumentöpfe basteln oder sein eigenes, umweltfreundliches Nutella herstellen. Dort durften die Kinder zuerst die gerösteten Haselnüsse schälen. Nachdem diese dann gemixt worden waren, wurden sie von den Kindern mit anderen Zutaten vermengt und anschließend schmierte die Gruppe für alle Teilnehmer/innen leckere Nutellabrote. Die Gruppe, welche Bäume pflanzen durfte, ging in den Wald, nahe der S-Bahn. Sie haben Löcher gegraben, in welche sie vier verschiedene Bäume gepflanzt haben. Wenn man nun in den Stockdorfer Wald geht, sieht man vielleicht das Schild, das sie dort aufgestellt haben. Im Workshop Upcycling ging es bunt her: Dort wurden Milchtüten so zu Recht geschnitten, dass die zu Blumentöpfen mit Tiergesichtern geworden sind. Viele verschiedene Tiere mit vielen verschiedenen Farben entstanden dort: Ein Pandabär, mehrere Hasen, Füchse, Frösche und noch vieles mehr. Am Ende wurde Erde hinein gefüllt und Kresse angesät – hoffentlich wird daraus eine leckere Brotzeit mit Kressebroten. Auch in der vierten Gruppe kamen Erde und Samen ins Spiel: Um Seedballs herzustellen, muss man Erde und Samen zusammen mit Wasser verkneten. Daraus konnten die Grundschüler/innen kleine Bälle formen, die man, wenn sie getrocknet sind, in den Garten werfen kann. Wenn man Glück hat, erblühen daraus bunte Blumen.

An diesem Tag hatten sowohl die Referent/innen der 7b als auch die Grundschüler/innen sehr viel Spaß und natürlich wissen jetzt alle ein bisschen mehr, wie man klimafreundlicher leben kann!

Marlene Buhl, im Namen der 7b


Und hier noch unser Nutella-Rezept – ganz ohne Palmöl!

150 g Haselnüsse
100 g Vollmilchschokolade
1,5 EL Kakaopulver
2 EL Rapsöl
60 g Puderzucker
1 Msp. Vanillezucker

Haselnüsse in einer Pfanne rösten und schälen. In einem starken Mixer vermixen, bis die Öle aus den Nüssen austreten und eine flüssige Masse entsteht. Die Schokolade schmelzen und zusammen mit den restlichen Zutaten unter die Nüsse rühren. In Gläser abfüllen und im Kühlschrank kühlen! Guten Appetit!

 

--> Den herzlichen Dankesbrief von Frau Praschek (Lehrerin der Grundschule Stockdorf) finden Sie hier.