Bionik – Was wir von Tieren und Pflanzen lernen können

Am 24.01.2019 besuchte die Klasse 8b den Lehrstuhl für Fachdidaktik Physik an der LMU in München und erforschte an mehreren Stationen das Zusammenspiel von Physik, Biologie und Technik.

Nach einer reibungslosen Anfahrt mit der S-Bahn wurden wir an der Universität von den Mitarbeitern und Lehramtsstudierenden herzlich empfangen. Die sehr schön vorbereiteten Stationen haben sofort das Interesse geweckt und so hieß es nur noch Jacken ablegen, Stift und Forscherbogen in die Hand und los geht´s.

Die übergeordneten Themen der Stationen waren Akustik, Kommunikation und Ortung. So beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise mit dem Ortungssystem von Fledermäusen oder der Schalldämmung an Straßen. Die physikalischen Grundlagen (Frequenz, Schallgeschwindigkeit, Dopplereffekt) wurden dabei immer mit Phasen des eigenständigen Experimentierens und direktem Bezug zur Biologie beziehungsweise zur Technik kombiniert. Dies und die vielen verschiedenen Messgeräte und Applets, die währenddessen ausprobiert werden konnten, führten zu einem kurzweiligen Aufenthalt in den Hörsälen der Universität.

Alles in allem haben die Schülerinnen und Schüler bei dieser Exkursion einen kurzen Einblick bekommen, in welchen Gebieten wir Menschen etwas von der Natur lernen können. Wir freuen uns auf den nächsten Besuch bei der LMU und möchten uns explizit bei Herrn Thoms und allen Lehramtsstudierenden für die aufwendige Vorbereitung und die sehr angenehme Betreuung während dem Stationenlernen bedanken.

Herr Laupitz, Herr Flenkenthaler und die Klasse 8b