„Vor allem sollst du lesen und gute Bücher zu Rate ziehen.“ - Horaz

Vorlesewettbewerb 2018

Diesem Rat des römischen Satirikers Horaz folgend, traten am 7. Dezember 2018 sechs lesehungrige Vertreterinnen und Vertreter der 6. Klassen gegeneinander an, um den diesjährigen Schulsieger des Vorlesewettbewerbs, organisiert von Herrn StR Prosinger, zu küren. Zu diesem Anlass hatten sich zahlreiche Fans der jeweiligen Klasse eingefunden, die mitfieberten, wie Victor Schopf (6a), Antonia Geiser (6b), Chiara Heinze (6c), Laurin Leitl (6d), Johanna Lang (6e) und Viola Ballmann (6f) in einer ersten Runde spannende Passagen aus Jugendbüchern packend und emotional vortrugen, die sie zu Hause vorbereitet hatten.

In der zweiten Runde mussten sich die Lesenden an unbekannten Stellen aus Michael Endes Klassiker „Die unendliche Geschichte“ beweisen. Auch diese Herausforderung meisterten alle Beteiligten hervorragend, indem sie antizipierendes Leseverständnis zeigten, sodass es für die Jury – bestehend aus den Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern der 6. Klassen – schwierig war, den oder die Beste zu ermitteln.

Mit knappem Vorsprung konnte sich schließlich Chiara Heinze (6c) gegen ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter durchsetzen. Frau OStDin Wischnevsky ließ es sich nicht nehmen, der Siegerin als Erste zu gratulieren, ihr einen tollen Buchpreis und eine Urkunde zu überreichen und ihr als sicherlich würdiger Vertreterin unserer Schule für den Regionalentscheid viel Erfolg zu wünschen.

Auch die übrigen Teilnehmer gingen nicht leer aus, sondern durften sich ebenfalls über Lektüre freuen. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an die Buchhandlung Kirchheim, die uns die Preise freundlicherweise gestiftet hatte.


Johannes Prosinger