20 Jahre Landeswettbewerb Mathematik Bayern

Otto-von-Taube Gymnasium erhält Sonderpreis

In Bayern haben sich 1222 Schülerinnen und Schüler den Herausforderungen der mathematischen Wettbewerbsaufgaben gestellt. Diese Rekordbeteiligung zum 20. Jubiläum des Wettbewerbs zeigt, dass an bayerischen Gymnasien und Realschulen viele Schüler motiviert sind, sich ausdauernd und kreativ mit anspruchsvoller Mathematik zu beschäftigen. Bei einer feierlichen Jubiläumsveranstaltung in Nürnberg wurden am 6. Juli 2018 die erfolgreichsten Schulen dieses Jahres geehrt.
Walter Bockshecker, Vorstand der NÜRNBEGRER Versicherung, und Ministerialrat Dieter Götzl, Vertreter des Kultusministeriums, zeichneten in Nürnberg neun Schulen aus, darunter das Otto-von-Taube Gymnasium.
23 Mittelstufenschülerinnen und Schüler des OvTG hatten sich mit den vier Beweisaufgaben des 20. Landeswettbewerbs beschäftigt. Diese mussten in einem Zeitraum von rund neun Wochen mit Kreativität, Durchhaltevermögen und mathematischem Können gelöst werden.

11 Schülerinnen und Schüler haben dabei ein Platzierung erreicht und konnten am 6. Juli mit den betreuenden Lehrkräften Katrin Lison und David Schubert einen Geldpreis in Höhe von 1000 Euro entgegennehmen. Besonders erfolgreich beim 20. Landeswettbewerb war Nadine Wondra, die als Landessiegerin gekürt wurde, und einen Sonderpreis von 100 € erhielt. Die NÜRNBERGER Versicherung unterstützt als Hauptsponsor den vom Kultusministerium veranstalteten Wettbewerb.  Das Preisgeld wird in der Schule zur weiteren Förderung mathematischer Bildung verwendet.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen und herzliche Einladung an alle Schülerinnen und Schüler beim nächsten Landeswettbewerb, der im September 2018 startet, mitzumachen! Weitere Informationen unter http://lwmb.de.

Katrin Lison und David Schubert