Londonaustausch 2017/18 - Besuch in München vom 13. - 18.12.17

Nach einigen wetterbedingten Startschwierigkeiten am Flughafen in London, landete die Schülergruppe der St. Pauls Schule aus London am Mittwoch, den 13.Dezember 2017, drei Tage später als geplant in München.

Wir empfingen sie erwartungsvoll mit einem großen Willkommens-Plakat und stellten uns einander vor. Dann ging es erstmal nachhause zu unseren Familien, bevor wir uns alle zum Kennenlernen bei einem von unseren Teilnehmern trafen und ein paar Plätzchen aßen während wir uns alle kennenlernten. Abends ließen wir den Tag im Restaurant ausklingen.

Am nächsten Tag besuchten die Londoner die Brauerei in Aying während wir in der Schule waren. Mittags bekamen sie eine Sightseeing-Tour durch München von Herrn Nürnberger. Die englische Gäste waren sehr beeindruckt. Ein paar Stunden später trafen wir sie dann am Marienplatz, von wo aus wir zusammen zur Theresienwiese auf das Tollwood gingen. Dort hatten wir sehr viel Spaß und konnten die Vorweihnachtszeit genießen, während wir alle freundschaftlich zusammenwuchsen.

Den Freitag verbrachten die Londoner mit uns in der Schule und besuchten verschiedene Klassen in unterschiedlichen Unterrichtsfächern. Ihnen hat es sehr gut gefallen und sie konnten sich viel mit den SchülerInnen unterhalten und somit ihr Deutsch vertiefen. Nach der 6. Stunde haben wir dann ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa genießen dürfen und anschließend zusammen Weihnachtsplätzchen im SMV-Zimmer gebacken. Nachmittags, bei einem Ausflug an den Starnberger See, zeigten wir unseren englischen Freunden die wunderschöne Umgebung Münchens und ließen sie dort bei einem Spaziergang den Sonnenuntergang vor dem Alpenpanorama bestaunen. Zum Abendessen trafen wir uns alle dann im Krapf in Gauting und hatten einen tollen Abend in typisch bayerischem Ambiente.

Am Samstag teilten wir uns in kleinere Gruppen auf und unternahmen in diesen Verschiedenes. Viele nutzen die Zeit, um in der Münchner Innenstadt shoppen zu gehen. Abends trafen sich alle bei einem Hip-Hop-Festival an der Isar, wo alle sehr viel Spaß hatten, vor allem auch aufgrund von super DJs und toller Stimmung.
Am Sonntagvormittag wurde dann ausgeschlafen und wir verbrachten den restlichen Tag mit unseren Familien oder in kleinen Gruppen, um noch einmal die letzte Zeit miteinander zu genießen. Zum Abschluss trafen sich alle dann noch zu einem gemeinsamen Abendessen und gemütlichen Zusammensitzen privat.

Der letzte Tag begann sehr früh und wir mussten uns alle auf den Weg zu einem traurigen Abschied machen, bei dem auch die eine oder andere Träne floss… Wir wünschten unseren Partnern selbstverständlich eine gute Heimreise und freuen uns nun schon sehr, sie im Sommer wiederzusehen und in London zu besuchen!

Annabel Maurus, Anja Wiermann Q11