Bundeswettbewerb Mathematik: 25 Preisträgerinnen und Preisträger aus Bayern wurden ausgezeichnet

Insgesamt haben sich 1.142 Jugendliche aus ganz Deutschland im Jahr 2017 am Bundeswettbewerb Mathematik beteiligt, 264 davon aus Bayern. 25 bayerische Nachwuchsmathematikerinnen und Mathematiker erreichten einen Preis. Darunter zwei Schüler der Q12 des Otto-von-Taube Gymnasiums: Linus Seifert erzielte einen 2. Preis und Manuel Pietsch erhielt einen 3. Preis.

Für ihre hervorragenden Leistungen wurden sie am Donnerstag, den 14.12.2017, in München ausgezeichnet. Gastgeber und Unterstützer der Preisverleihung war die OSRAM Licht AG. (Pressemitteilung des Staatsministeriums für Bildung und Kultus)

Ansprechende und anspruchsvolle Aufgaben aus Algebra, Geometrie, Kombinatorik und Zahlentheorie sollen Interesse und Freude an der Mathematik wecken und fördern. Nach zwei Hausaufgabenrunden standen die Besten aus Bayern fest.

Linus Seifert und Manuel Pietsch haben sich mit ihren Leistungen beim Bundeswettbewerb für den Auswahlwettbewerb zur Internationalen Mathematikolympiade 2018 qualifiziert. Dieser hat bereits mit zwei Auswahlklausuren, die Linus und Manuel am 5. und 11. Dezember in der Schule geschrieben haben, begonnen.

Schülerinnen und Schüler, die sich mit Matheaufgaben auf hohem Niveau beschäftigen möchten, bekommen ab sofort eine neue Chance. Die erste Runde des Wettbewerbs 2018 ist bereits im Dezember 2017 gestartet. Aufgaben und Anmeldebögen verteilen die Mathematiklehrerinnen und Lehrer und sind zudem im Internet abrufbar: www.bundeswettbewerb-mathematik.de

Katrin Lison