Vorlesewettbewerb 2017

“Ja, das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer. Für mich begann es, als ich zum ersten Mal ein eigenes Buch bekam und mich da hineinschnupperte. In diesem Augenblick erwachte mein Lesehunger, und ein besseres Geschenk hat das Leben mir nicht beschert.” – Astrid Lindgren –

Wahrlich lesehungrig zeigten sich auch die sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer der sechsten Jahrgangsstufe, die beim diesjährigen Vorlesewettbewerb am 8. Dezember, organisiert von Herrn StR Prosinger, um den Titel des Schulsiegers bzw. der Schulsiegerin rangen. Zu diesem Anlass hatten sich zahlreiche Fans der jeweiligen Klasse eingefunden, die mitfieberten, wie Vanessa Golda (6a), Julian Besing (6b), Ricarda Trautner (6c), Emily Seebacher (6d), Nathalie Speer (6e) und Stella Linke (6f) in einer ersten Runde spannende Passagen aus Jugendbüchern vortrugen, die sie zu Hause vorbereitet hatten. Da wirklich alle Schülerinnen und Schüler hier durch packendes und emotionales Vortragen die Zuhörenden in ihren Bann zogen, zeichnete sich eine sehr schwierige Entscheidung für die Jury ab, die aus den Deutschlehrerinnen und Deutschlehrern der 6. Klassen bestand.

Als Nächstes mussten sich die Schülerinnen und Schüler an ihnen unbekannten Auszügen aus Michael Endes Klassiker „Die unendliche Geschichte“ versuchen, was antizipierendes Leseverständnis voraussetzte. Auch hier glänzten alle Lesenden, was der Jury die Entscheidung nicht leichter machte und zu hitzigen Diskussionen führte. Mit hauchdünnem Vorsprung konnte sich schließlich Ricarda Trautner (6c) gegen ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter durchsetzen. Frau OStDin Wischnevsky ließ es sich nicht nehmen der Siegerin als Erste zu gratulieren, überreichte ihr einen tollen Buchpreis und eine Urkunde und wünschte ihr als sicherlich würdiger Vertreterin unserer Schule für den Regionalentscheid viel Erfolg. Doch auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gingen nicht leer aus, sondern durften sich über Buchpreise, die uns freundlicherweise von der Buchhandlung Kirchheim in Gauting gespendet worden waren, freuen.

Johannes Prosinger