Was kriecht und schlängelt denn da am OvTG - Reptilien- und Amphibientag der 6. Klassen

Die Vorfreude war groß, als unsere Sechstklässler/innen erfahren haben, dass Herr Werdan mit seinen Tieren bald für sie ans OvTG kommt. Einige hatten von Ihren Geschwistern schon erfahren, dass es sich dabei um einen Vortrag der ganz besonderen Art handelt.

Am Montag, den 04.12.2017 war es dann so weit. Der Sachverständige für Amphibien und Reptilien der Regierung von Oberbayern, Herr Manfred Werdan, bot unseren Schülerinnen und Schülern eine Biologiestunde der ganz besonderen Art. 

Um die Tiere genauer kennen zu lernen, mussten die Schülerinnen und Schüler zunächst ihr eigenes Wissen unter Beweis stellen und unserem Experten einige Fragen beantworten. Danach wurde ihnen das erste Amphib, ein Axolotl oder auch bekannt als „Wundertier aus Mexiko“ vorgestellt. Besonders faszinierend ist an diesem Tier, dass es seine Extremitäten und sogar Teile des Gehirns nachbilden kann. Danach erführen die Schülerinnen und Schüler mehr über Pfeilgiftfrösche, die auch Baumwanderer genannt werden, und deren besondere Art der Brutpflege.

Nun ging es weg vom Wasser, hin zu den an Land lebenden Reptilien. Aus der Familie der Schlangen wurden sowohl einheimische Tiere, wie zum Beispiel die Ringelnatter als auch nicht heimische, wie die Hornviper gezeigt. Auch Würgeschlangen hatte Herr Werdan „im Gepäck“, die wie alle anderen Schlangenarten Faszination und Begeisterung bei den Kindern hervorriefen. Auf dem Weg hin zu echten Reptilienfans konnten die Schülerinnen und Schüler nun auch ein Chamäleon oder junge Landschildkröten genauer betrachten. Neben all dem Staunen wurden auch viele Fachbegriffe wie Metamorphose und Mimikry geklärt und die Schüler haben viele Hinweise zur richtigen Haltung, zum Artenschutz und zum Umgang mit den Tieren erhalten. Nach spannenden 90 Minuten erlangte die Vorführung ihren letzten Höhepunkt: Die Schülerinnen und Schüler erhielten die Gelegenheit die vielen verschiedenen Tierarten selbst in die Hand zu nehmen und somit aus nächster Nähe zu erleben und zu begreifen. Nicht nur die Schüler/innen, sondern auch viele Lehrkräfte und unsere Schulleitern Frau Sylke Wischnevsky haben diesen besonderen Tag genossen!

Im Namen aller 6. Klassen und der Biologiefachschaft bedanke ich mich herzlich bei Herrn Werdan für diesen informativen, erlebnisreichen und spannenden Vormittag.

Christiane Hauptmann