„Jugend packt an“ – vor allem bei uns am OvTG

Das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliche Engagement für den Landkreis Starnberg bietet seit einiger Zeit das Projekt „Auf geht’s – Jugend packt an“ an.

Ziel des Projektes ist es, laut Schirmherrin Dr. Ute Eiling-Hütig, MdL, "Neben der guten Tat … Berührungsängste abzubauen, Einblick in verschiedene Berufsfelder zu gewinnen und die sozialen Kompetenzen, wie Verantwortung, Zuverlässigkeit und Empathie bei den jungen Menschen zu stärken. So gesehen profitieren alle von dieser Initiative."

Daher ehrt der Landrat ehrenamtliche Tätigkeiten, die mindestens 35 Stunden betragen, mit Urkunden und Preisen. Im Schuljahr 2016 / 2017 haben sich im Landkreis insgesamt 45 Schüler/innen an diesem Projekt beteiligt und so insgesamt 4141 ehrenamtliche Stunden abgeleistet.

Erfreulicherweise sind unsere Schüler/innen hier beispielshaft für den Landkreis. 20 der letztjährigen Teilnehmer/innen sind vom OvTG und diese haben insgesamt 45 % Prozent der angegebenen Stunden abgeleistet. Sie waren aktiv tätig in der SchülerMitVerantwortung, als Tutoren/innen, als Schülersprecher/innen oder auch außerhalb der Schule als Jugendleiter/innen oder bei der freiwilligen Feuerwehr.

Von den Organisatoren des Projekts ging hier auch ein großes Lob an die betreuenden Lehrkräfte und unterstützenden Eltern, denn „die Statistik zeigt, dass freiwilliges Engagement nur klappt, wenn Lehrer/innen oder Eltern den Boden ebnen!“

In diesem Sinne hoffe ich, dass uns das in diesem Jahr wieder gelingt und wir noch mehr Jugendliche für ihr ehrenamtliches, soziales Engagement auszeichnen können.

Christiane Hauptmann

--> Dankesschreiben des Landrates