Aktionen der SMV und der TutorInnen

Tuti-Freizeit 2016 in Possenhofen

Eines der Highlights des diesj├Ąhrigen Tutorenprogramms war die Tuttifreizeit in der Jugendherberge in Possenhofen am Starnberger See.

Am 17.Juni 2016 startete unser Ausflug bei strahlender Sonne um 14:30 Uhr am Bahnhof von Gauting. Nach der kurzen Fahrt mit der S-Bahn wanderten wir ( 30 Neuntkl├Ąssler-Tutoren/innen und 90 F├╝nftkl├Ąssler/innen) mit Frau Consten und Herr Lilla zu unserer Unterkunft. Dort angekommen wurden erst einmal die Zimmer verteilt und von uns bezogen.

Danach spielten die Klassen mit ihren jeweiligen Tutoren/innen drau├čen auf den Wiesen und auf dem Spielplatz ÔÇ×R├Ąuber und GendarmÔÇť etc. ÔÇŽ bis es Abendessen gab. Satt und gest├Ąrkt konnte die anschlie├čende Jagd nach dem Sissischatz beginnen. Durch geschickten Tauschhandel mit Fabelwesen und M├Ąrchenfiguren konnten die Klassen Sieger-Edelsteine sammeln. Somit gewannen die Klassen nicht nur gemeinsam den Schatz, sondern auch eine starke Klassengemeinschaft. Kurz darauf, zur├╝ck in der Jugendherberge in den Zimmern, fielen allen m├╝den Schatzmeistern die Augen zu.

Der n├Ąchste Tag begann um 8:30 Uhr mit dem Fr├╝hst├╝ck. Am Vormittag des 18. Juni 2016 fand dann die traditionelle Spiele-Olympiade statt, bei der die Klassen in den unterschiedlichsten Disziplinen, wie beim Vierbeinlauf (Bild), Torschie├čen oder dem Quiz ÔÇ×Flotter OttoÔÇť gegeneinander antraten. Nachmittags gab es Workshops, wie Beachvolleyball, Schminken oder ÔÇ×Capture the flagÔÇť, in die sich die TutorInnen als Gruppenleiter und die F├╝nftkl├Ąssler /innen als Teilnehmer selber eintragen konnten. Wir hatten viel Spa├č und das sonnige Wetter verdoppelte die gute Laune. Vor und nach dem Abendessen gestaltete jede Klasse ihren Beitrag f├╝r den Bunten Abend, der um 19 Uhr in Form von einer ÔÇ×FernsehshowÔÇť stattfand. Bei ausgelassener Stimmung wurde das Programm vorgetragen, das einen Krimi, Germany`s next Topmodel, ein Promiquiz, Wetten dassÔÇŽ Let┬┤s dance und die Tagesschau beinhaltete.

Am Sonntag packten wir unsere Sieben Sachen zusammen und verlie├čen um 9:30 Uhr die Jugendherberge. Durch str├Âmenden Regen machten wir uns auf den Heimweg und erreichten Gauting v├Âllig durchn├Ąsst. Trotz diesem nassen Endes war die Tuttifreizeit 2016 ein tolles, gemeinsames Erlebnis f├╝r uns alle!

Die TutorInnen

Nach oben

Tanzkurs-Abschlussball 2016

Hemd geb├╝gelt ÔÇô Kleid sitzt ÔÇô Krawatte gebunden ÔÇô Schuhe an. Am Samstag, den 20. Februar 2016, um 19.00 Uhr, war es so weit. Nachdem die SMV in den Wochen davor viel geplant und organisiert hat, verwandelte sich die Mehrzweckhalle in Unterbrunn in wenigen Stunden zu einer stimmungsvollen Tanzball-Location.

Der erste Abschlussball des Tanzkurses der 9. und 10.Jahrangsstufe wurde von unserer Big Band er├Âffnet. Anschlie├čend zeigten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in einem Er├Âffnungstanz, was sie bei ihrem Tanzlehrer Christoph Wacker gelernt haben. Von dem fantastischen Essen ges├Ąttigt, begann sich dann die Tanzfl├Ąche zu f├╝llen. Sch├╝ler/innen, Lehrer/innen, Eltern und Helfer/innen - alle lie├čen sich von der guten Musik mitrei├čen und genossen den besonderen Abend mit ChaChaCha, Walzer, Disco Fox und vielem mehr. Die Stimmung wurde immer ausgelassener, es wurde mehr und mehr getanzt, bis gegen 12 Uhr der letzte Tanz angesagt wurde und alle m├╝de, aber sehr gl├╝cklich nach Hause gingen.

Vielen Dank an alle die mitgeholfen haben, an alle die da waren und f├╝r all das positive Feedback, das wir bisher erhalten haben! :)

Isi und Martina im Namen der SMV

Nach oben

Tutis on Tour - Schlittschuhlaufen in Planegg

Am Freitag, den 22.1.16 unternahm die 5c mit ihren Tutoren/innen sowie Frau Consten und Herrn Lilla einen tollen Ausflug zur Schlittschuhbahn Eiswunder nach Planegg. Sowohl Profis als auch Anf├Ąnger kamen bei traumhaftem, sonnigen Winter- Wetter voll auf ihre Kosten. Vielen Dank an die Tutoren/innen der 5c f├╝r die tolle Organisation.

Christiane Consten

Nach oben

Die SMV und die TutorInnen in der Vorweihnachtszeit

Der typische Vorweihnachtsstress machte auch vor dem OvTG nicht halt ÔÇô wirft man aber einen Blick auf die SMV und die Tuttis, so erkennt man, dass die Vorweihnachtszeit auch mit einer geh├Ârigen Portion positivem Stress, viel Freude und vor allem vielen gemeinschaftlichen Aktionen einhergeht.

F├╝r die SMV war der Dezember besonders spannend. Neben den j├Ąhrlichen Aktionen wie dem Adventskalender der gro├čen SMV, den Vorbereitungen zum Abschlussball des Tanzkurses oder der Nikolausaktion der Minis stand der Umzug in das neue SMV-Zimmer, das fr├╝here Sch├╝lercaf├ę, bevor. Bei vielen planerischen Sitzungen wurde das Design abgesprochen, Einkaufslisten erstellt und ein Arbeitsplan ausgearbeitet. Ende Dezember konnten die Renovierungsarbeiten und der Umzug selbst losgehen und nach drei Tagen intensiver Arbeit schlie├člich weitestgehend fertiggestellt werden. Wir freuen uns darauf, das Jahr 2016 in unserem neuen Raum zu arbeiten!

Doch auch die Tutoren/innen waren nicht unt├Ątig! Drei Wochen in Folge backten verschiedene Tuttigruppen Unmengen an Pl├Ątzchen, bastelten Weihnachtskarten bzw. Weihnachtsdekoration oder sahen sich gemeinsam, mit Pl├Ątzchen und Popcorn, Filme an.

Zwischendrin sah man immer wieder SMVler/innen und andere freiwillige Helfer/innen in der Aula Kleidung sortieren und die sortierten S├Ącke mit Eltern, Lehrkr├Ąften oder Herrn Pihale (vielen Dank!!) zum roten Kreuz nach Starnberg fahren ÔÇô denn dieses Jahr ├╝bertraf die St. Martinsaktion all unsere Erwartungen ÔÇô vielen Dank f├╝r Eure / Ihre riesige Spendenbereitschaft.

Consten /  Lilla im Namen der SMV

Nach oben

SMV-Freizeit 2015 in Oberammergau

Das SMV Seminar, oder auch SMV Freizeit genannt, ist eine Fahrt der SMV gegen Ende des Schuljahres. Diese Veranstaltung dient dazu, das vorangegangene Schuljahr Revue passieren zu lassen, vergangene Veranstaltungen zu verbessern, und neue Aktionen zu planen. Allerdings dient diese Fahrt auch als eine Art Belohnung f├╝r das enorme und zeitintensive Engagement der einzelnen SMV-Mitglieder.

Dieses Jahr fuhren wir bereits am Montag, anstatt traditionell am Mittwoch los, da das Seminar ansonsten mit den Auff├╝hrungen des Bunten Abend kollidieren w├╝rde. Wir machten uns nach der Schule auf den Weg nach Unterammergau und erreichten gegen Nachmittag unser Haus, nahe den heimatlichen Bergen. Nachdem die Zimmer bezogen, der erste Einkauf erledigt und die traditionelle Tischtennisrunde zu Beginn der SMV Freizeit gespielt wurde, kamen wir bereits zur ersten unserer Sitzungen. Auf dieser wurde das Jahr im R├╝ckblick betrachtet und Verbesserungsvorschl├Ąge diskutiert. Gegen Abend haben wir gemeinsam gekocht und anschlie├čend zahlreiche spannende, nervenaufreibende Runden Werwolf gespielt.

Der n├Ąchste Tag begann mit dem Fr├╝hst├╝ck und der typischen Frege, ob es der, die oder das Nutella hei├čt. Nach weiteren Sitzungen, bei denen das n├Ąchste Jahr geplant wurde und sich die potentiellen Kandidaten f├╝r das Amt des Sch├╝lersprechers / der Sch├╝lersprecherin  vorgestellt haben, heizten wir den Grill an. Als wir am Abend am Lagerfeuer sa├čen, Gitarre gespielt und gesungen haben, kamen ganz neue Gesangstalente zu Tage ;).

Nach dem Hausputz am n├Ąchsten Tag verlie├čen wir die H├╝tte und machten uns auf den Nachhauseweg. Schee war┬┤s!

Luis Hott f├╝r die SMV

Nach oben

Tuti-Freizeit in Possenhofen 2015

Bei bestem Wetter machten sich auch dieses Jahr wieder ├╝ber hundert Tutis mit ihren Tutorinnen und Tutoren auf den Weg ins idyllische Possenhofen.

Dort angekommen wurde der Sissi-Schatz  gesucht und gehoben, eine vielseitige Lagerolympiade (z.B. Seilziehen, Papptellerweitwurf, VierbeinlaufÔÇŽ) absolviert und es bestand die M├Âglichkeit, interessante Workshops zu verschiedensten Themengebieten zu besuchen. Zur allgemeinen Abk├╝hlung fand eine epische Wasserbombenschlacht statt, ehe toll gestaltete Fernsehbeitr├Ąge am Mini-Bunten-Abend das Wochenende vollends abrundeten. Am Sonntag traten schlie├člich alle ersch├Âpft aber gl├╝cklich die R├╝ckreise nach Gauting an und werden bestimmt noch lange an dieses rundum gelungene Wochenende denken.

Nach oben

Schulkino 2015

Am Donnerstag, den 09.07.2015, fand das SMV-Kino der gro├čen SMV in der kleinen Aula statt.

Zu Beginn wurden die leeren M├Ągen mit leckerem Fleisch und W├╝rstchen vom Grill gef├╝llt. Frisch gest├Ąrkt trafen sich dann viele Acht- bis Elftkl├Ąssler und -kl├Ąsslerinnen auf Sofas und Weichbodenmatten in der kleinen Aula um gemeinsam den Film ÔÇ×Fack ju G├ÂhteÔÇť mit einer T├╝te selbstgemachten Popcorn in der Hand auf der gro├čen Leinwand anzuschauen. Ein erfolgreicher und spannender Abend nahm seinen Lauf und wir freuen uns auf das n├Ąchste gemeinsame Kinoevent!

Eure SMV

Die Schulkollektion ist da!

In freudiger Erwartung haben im Februar viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unsere neue Schulkollektion bestellt. Diese Woche war es soweit: die Lieferung kam an und wurde von SMV-Mitgliedern an die Klassen und Lehrkr├Ąfte verteilt. Wer noch kein Shirt oder keinen Pulli hat, kann im Juli in der zweiten Bestellrunde nochmal zugreifen. Den Bestelltermin geben wir rechtzeitig bekannt.

Eure SMV

Nach oben

Tuti-V├Âlkerballturnier der 5. Klassen

Am Freitag, den 6.3.15, k├Ąmpften alle f├╝nften Klassen im j├Ąhrlichen V├Âlkerballturnier um den Wanderpokal. Es wurde gelaufen, geschwitzt, gefeiert und gelacht.

Und nat├╝rlich w├╝rde zu guter Letzt der Sieger geehrt. Die Klasse 5b hat sich verdienterma├čen die Troph├Ąe und die dazugeh├Ârigen S├╝├čigkeiten ergattert. Zweite wurde die Klasse 5d, dritte die Klasse 5a.

Christiane Consten

Nach oben

Die Unterstufenfaschingsparty 2015 ...

...war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg!!

Die vielen verkleideten BesucherInnen hatten eine Menge Spa├č und lie├čen sich von den TutorInnen und den Anheizern Marcello und Luis in Faschingsstimmung versetzen! Coole Musik und Einlagen wie der Kost├╝mwettbewerb heitzten die Stimmung weiter an, f├╝r das leibliche Wohl sorgte die SMV mit W├╝rstl-Semmeln, Krapfen und S├╝├čigkeiten.

Wir danken den TutorInnen f├╝r ihre Unterst├╝tzung und freuen uns auf die n├Ąchste Party!

Eure Mini-SMV

Nach oben

Regiov├Âlkerballturnier 2015

Am 3.2.15 fand das allj├Ąhrliche SMV-V├Âlkerballturnier der Unterstufe am KHG in Gr├Ąfelfing statt. Dabei traten 6 Gymnasien der S6-Linie mit jeweils einer Auswahlmannschaft der 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe gegeneinander an.

Unsere F├╝nftkl├Ąssler holten den 2. Platz, die Sechstkl├Ąssler den 5. Platz und die Siebtkl├Ąssler den 3. Platz.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern f├╝r diesen sportlichen und spannenden Nachmittag!

Eure SMV

Nach oben

Vorweihnachtszeit am OvTG

Dieses Jahr veranstaltete die SMV zu Beginn der weihnachtlichen Jahreszeit mehrere Aktionen, um die festliche Zeit einzul├Ąuten und an den Sinn der Adventszeit zu erinnern.

Den Anfang machte die ÔÇ×Winter-Opening-PartyÔÇť der Mini-SMV am 28. November. Um den Winter geb├╝hrend willkommen zu hei├čen, kamen alle mit weihnachtlicher Kopfbedeckung wie beispielsweise einer Nikolausm├╝tze, Rentierhaarreifen oder Skim├╝tzen zur Party. Wer keine Kopfbedeckung mehr zu Hause gefunden hat, hatte die M├Âglichkeit, am Eingang eine Zipfelm├╝tze zu kaufen. Um auch beim Thema Essen dem weihnachtlichen Motto treu zu bleiben, verkaufte die Mini-SMV Pl├Ątzchen und Kinderpunsch.

Damit den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern des OvTG auch ├╝ber die gesamte Adventszeit hinweg in weihnachtlicher Stimmung blieben, organisierte die SMV dieses Jahr erstmals einen Adventskalender eigens f├╝r Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler. Hierbei wurde jeden Schultag in der 1. Pause der Name einer Sch├╝lerin bzw. eines Sch├╝lers ausgelost. Die gl├╝cklichen Gewinner / innen bekamen jeweils ein kleines Geschenk oder einen Gutschein und eine T├╝te Pl├Ątzchen. Zus├Ątzlich zu der Ausgabe der Geschenke wurde eine Geschichte oder ein Gedicht vorgetragen, um an den Sinn der Vorweihnachtszeit zu erinnern.

Da der 6. Dezember dieses Jahr auf einen Samstag fiel, fand der Nikolaustag der Mini-SMV schon am Freitag statt. Hierzu wurden die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler dazu eingeladen, ihre Zipfelm├╝tzen in die Schule mitzubringen und in den Pausen zu tragen. F├╝r diejenigen, die keine solche M├╝tze hatten, gab es nat├╝rlich wieder den Verkaufsstand der SMV. Zudem besuchte der Nikolaus alle Klassen der Unterstufe und vers├╝├čte den Tag mit leckeren Schokonikol├Ąusen.

Wir w├╝nschen allen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern, Lehrerinnen und Lehrern und allen Eltern ein frohes, gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in ein neues, erfolgreiches Jahr 2015 mit vielen weiteren SMV-Aktionen!

Eure / Ihre SMV

Nach oben

Nikol├Ąuse und Pl├Ątzchen

Am Freitag, 5. Dezember 2014 hatte das OvTG wieder einmal einiges zu bieten. Der Nikolaus der SMV besuchte mit seinen Engeln und Knecht Ruprecht alle Klassen der Unterstufe.

Diese Aktion vers├╝├čte sowohl den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern als auch den jeweiligen Lehrkr├Ąften den Tag.

Auch bei den Tuttis begann am Freitag die Weihnachtszeit. Die ersten Klassen haben deshalb angefangen, gemeinsam mit ihren Tutoren/innen Pl├Ątzchen zu backen und sie nat├╝rlich auch zu essen!

Nach oben

Sankt Martins-Aktion der SMV 2014

Ihr habt einen ganzen Schrank voll mit alter Kleidung, B├╝chern und Spielen im Keller stehen?
Ihr wisst nicht wohin damit?
Wie damals schon der heilige St. Martin k├Ânnt auch ihr das alles dieses Jahr spenden. Es kommt Fl├╝chtlingen aus Syrien zu Gute. (Flyer)

Nach oben

TutorInnen-Seminar 2014

Von "viel Spa├č" bis hin zu "tollen Ratschl├Ągen"

Am Mittwoch, den 05.11.2014 nahmen 19 Tutoren und Tutorinnen der 9. Jahrgangsstufe sowie zwei Alttutorinnen aus der 10. Klasse an einem knapp vierst├╝ndigen Tutoren/innenseminar mit unserem ehemaligen Sozialp├Ądagogen Tobias Wanderer teil. Im Fokus dieses gemeinsamen Nachmittages standen neben der optimalen Vorbereitung auf die Tuttinachmittage auch Konfliktmanagment und Teambuilding.

Wir starteten mit einigen Warmup-Spielen, die allen schon sehr viel Spa├č bereiteten, und zeigten, in welcher Situation welches Spiel ÔÇô also ein aktivierendes oder eher beruhigendes ÔÇô f├╝r eine Gruppe passend ist. Danach sollten die einzelnen Tutoren/innenteams ein ihnen unbekanntes Gruppenspiel vorstellen und anleiten. Die Gruppe verwandelte sich hierf├╝r zu einer typischen Tuttigruppe und benahm sich wie aufgekratzte F├╝nftkl├Ąssler/innen an einem Freitagnachmittag. Das pr├Ąsentierende Team musste nun alles daran setzen, ihr Spiel gut anzuleiten und mit St├Ârf├Ąllen umzugehen.
Anschlie├čend galt es mit Hilfe von Rollenspielen richtige Gespr├Ąchsf├╝hrung in Konfliktsituationen zu trainieren. Ganz besonders in dieser Phase war der Austausch mit den Alttutorinnen sehr gewinnbringend f├╝r unsere ÔÇ×NeuenÔÇť.
Insgesamt lernten die Tutoren/innen heute vieles dazu: neue Gruppenspiele wurden am eigenen Leibe durchgespielt und alle profitierten von den Erfahrungen bzw. den Ideen der Mittutoren/innen.
Am sp├Ąten Nachmittag machten sich dann alle ersch├Âpft, aber voller neuer Strategien f├╝r die n├Ąchsten Tuttistunden auf den Heimweg.
Unser Dank gilt allen Tutorinnen und Tutoren f├╝r ihre engagierte Teilnahme sowie Herrn Wanderer, der das Seminar mit tollen Ideen gef├╝llt hat und den Tutoren/innen durch seine wertvollen p├Ądagogischen Tipps viele Hilfestellungen f├╝r die Zukunft mitgegeben hat.

Michael Lilla und Christiane Consten

Nach oben

Bayerntag 2014

Am Donnerstag, den 02.10.2014, war das gesamte Otto-von-Taube-Gymnasium traditionell wieder einmal in bester Oktoberfeststimmung, denn die SMV veranstaltete ihren allj├Ąhrlichen Bayerntag.

In den Pausen gab es original bayerische Wei├čw├╝rscht, dazu Brez'n und Obazdn. Au├čerdem wurden z├╝nftige Wiesnhits gespielt, so dass sich die ganze Schule nach und nach in ein "kleines TrachtenfestÔÇť verwandelte, bei welchem sich sowohl Lehrerinnen und Lehrer wie auch Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler gewohnt fesch in Tracht pr├Ąsentierten.

Wir von der SMV hatten viel Spa├č und haben uns gefreut, dass so viele Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler mitgemacht, mit uns gegessen und gefeiert haben! 

Nele Buckl, Q11 f├╝r die SMV

Nach oben

Sozialpraktikum f├╝r Neuntkl├ĄsslerInnen

Die SMV hat im Juli des letzten Schuljahres f├╝r die 9. Klassen ein dreit├Ągiges Sozialpraktikum organisiert. Auf diese Weise bot sich f├╝r einige Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die M├Âglichkeit, in den letzten Schultagen einen Einblick in die Arbeitswelt des sozialen Bereiches zu erlangen.

Das Feedback der beteiligten Neuntkl├Ąsslerinnen und Neuntkl├Ąssler war durchwegs positiv, wie neben vielen pers├Ânlichen Gespr├Ąchen auch  nachfolgende Eindr├╝cke zeigen.

ÔÇ×Ich habe ein Praktikum in der Grundschule Stockdorf gemacht. Leider haben wir keinen normalen Unterricht mitbekommen, da wir in den letzten Schultagen dort waren. Dennoch durften wir viel mithelfen, haben am Sportunterricht teilgenommen und Fruchtspie├če f├╝r die Kinder gemacht.ÔÇť
ÔÇ×Ich habe ein leider kurzes, aber sehr sch├Ânes Praktikum an der Grundschule Stockdorf gemacht. Ich durfte eine Projektvorstellung einer Spendenaktion mitanh├Âren und habe die neuen "Streitschlichter" kennengelernt. Da das Schuljahr dem Ende zuging, habe ich den Lehrkr├Ąften und Kindern geholfen, die Kunstr├Ąume umzugestalten. Es hat mir sehr gro├čen Spa├č gemacht zu helfen und noch einmal einen Grundschulalltag miterleben zu d├╝rfen.ÔÇť

ÔÇ×Ich habe ein Praktikum im Klinikum Gro├čhadern auf der Neonatologiestation gemacht. Es war sehr interessant, den Alltag im Krankenhaus, aus der Sicht eines Arztes mitzubekommen. Jeder Morgen begann mit der Visite und danach habe ich erkl├Ąrt bekommen, wie man die weitere Behandlung der Fr├╝hchen durch die Ergebnisse der Visite festlegt. Am Nachmittag wurden dann meistens die Arztbriefe f├╝r die Kinder geschrieben, die entlassen werden konnten. Ich habe viel ├╝ber die Versorgung und die verschiedenen Untersuchungen der Fr├╝hchen gelernt. Damit ich auch einmal die Untersuchungen und Pflege der "reifen" Babys sehe, verbrachte ich fast den kompletten 3. Tag auf der Station.ÔÇť

Nach oben

WM-Day am OvTG

Am Donnerstag, 17. Juli 2014, hat die Mini-SMV dazu aufgerufen, auch in der Schule den Weltmeistertitel zu feiern. Mit Fahnen, Trikots und anderen Fanartikeln ausgestattet, wurden in der gro├čen Aula nochmals gemeinsam die Highlights des Finales angesehen und bejubelt.

Nach oben

Arbeit, Spa├č und frische Bergluft

Vom 09.-11.7.2014 fand wieder das allj├Ąhrliche SMV-Seminar in Unterammergau statt.

Nach einer langen Zugfahrt und einer kleinen Wanderung zum Dr. Max-Irlinger-Haus waren wir endlich am Ziel angelangt! Aber von ausruhen war noch lange keine Rede. Denn nun hie├č es Zimmer einteilen, einkaufen gehen, Essen kochen und nat├╝rlich durfte die abendliche SMV - Sitzung nicht fehlen!
Die Mitglieder der (Mini-)SMV haben hierbei ├╝ber das vergangene Jahr beratschlagt und diskutiert, Verbesserungsvorschl├Ąge und neue Ideen gesammelt und sich bei Gruppenspielen besser kennengelernt. Nach vielen guten Ideen konnten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ihre rauchenden K├Âpfe beim Tischtennis oder Basketball spielen, sowie beim Kickern oder bei einer Runde Twister ÔÇ×abk├╝hlenÔÇť lassen.
Auch das traditionelle Grillen am zweiten Abend durfte nat├╝rlich nicht fehlen. Nach einem ergiebigen Abendessen mit Fleisch und W├╝rstchen, selbstgemachtem Salat, Zaziki, Gem├╝se und Baguette hie├č es f├╝r alle Teilnehmer des SMV-Seminars wieder Spiel, Spa├č und gute Laune!
Nach ereignisreichen, aber auch anstrengenden drei Tagen mit mehr Action und weniger Schlaf kamen alle Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler Freitagnachmittag ersch├Âpft am Gautinger Bahnhof an und konnten so ihr Wochenende in vollen Z├╝gen genie├čen.
Wir freuen uns schon auf ein weiteres Jahr mit so vielen engagierten Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern der (Mini-)SMV und viele erfolgreiche Aktionen!!!

Nele Buckl, 10b

Nach oben

Tuttifreizeit vom 27.-29. Juni 2014

Was ist los, wenn 130 Sch├╝lerInnen gleichzeitig mit gepackten Koffern am Gautinger Bahnhof stehen? Richtig, die allj├Ąhrliche Tutifreizeit steht wieder bevor.

Nachdem alle p├╝nktlich um 14:30 Uhr am Bahnhof waren, machten wir uns gemeinsam mit Frau Consten und Herrn Lilla auf den Weg in die Jugendherberge Possenhofen, wo wir das folgende Wochenende verbringen w├╝rden. Nach einer S-Bahnfahrt und einem kurzen Fu├čmarsch waren wir dort angekommen und es folgte eine Einweisung durch die Lehrkr├Ąfte. Anschlie├čend war Zeit, die Zimmer zu beziehen und das gro├če Gel├Ąnde zu erkunden, bevor wir uns wieder trafen um lustige Spiele zu spielen, durch die wir uns alle noch besser kennenlernen konnten.

Danach st├Ąrkten wir uns mit einem leckeren Abendessen, bevor das geplante Abendprogramm beginnen sollte. Nachdem alle satt waren, brachen die Tutis schlie├člich in Kleingruppen auf, um den Sissi-Schatz zu suchen. Um ihn zu finden mussten sie sich den Weg von den als Fabelwesen verkleideten TutorInnen erfragen, mit denen sie auch geschickt Gegenst├Ąnde tauschen mussten. Als die 5. Kl├ĄsslerInnen alle Hindernisse der gro├čen Schatzsuche erfolgreich ├╝berwunden hatten, konnte die Schatztruhe von allen gemeinsam ausgegraben und ge├Âffnet werden. Alle nahmen freudig den Inhalt entgegen. M├╝de aber stolz kehrten danach alle in die Jugendherberge zur├╝ck. Trotz kleinerer Probleme mit "fliegenden Killer-Ameisen", die jedoch schnell gel├Âst werden konnten, schliefen alle Tutis sehr bald ein.

Nachdem am n├Ąchsten Morgen alle geweckt wurden, fr├╝hst├╝ckten wir gemeinsam und bereiteten uns auf die folgende Olympiade vor. Bei vielen verschiedenen Stationen wie Tauziehen, Luftballon werfen, torschie├čen oder dem OvTG-Quiz k├Ąmpften die Tutis zusammen um den Klassensieg.

Mittags a├čen wir unsere Lunchpakete, die wir in der Fr├╝h hergerichtet hatten. Die freie Zeit nach dem Essen wurde von vielen f├╝r eine ausgiebige Wasserschlacht genutzt. Als alle wieder getrocknet waren, konnten die 5. Kl├ĄsslerInnen an verschiedenen Workshops wie Schminken, HipHop oder Fu├čball teilnehmen, die von den TutorenInnen angeboten wurden.

Im Anschluss daran genossen alle noch die letzten Sonnenstrahlen, bevor es anfing heftig zu regnen wodurch sich niemand beim Spielen st├Âren lies. Beim Abendessen wurde schlie├člich das Programm f├╝r den Abend verk├╝ndet: Eine "Fernsehshow". Bei dieser wurden verschiedene Fernsehsendungen wie "Germany┬┤s next topmodel" und "Klein gegen Gro├č" von den Tutis nachgespielt. Nach einer kurzen Werbepause, dem spannenden Elfmeterschie├čen zwischen Brasilien und Chile, stand auch noch "Das Supertalent" auf dem Sendeplan. Damit war auch der zweite und letzte Abend der Tutifreizeit zu Ende und es gingen alle ersch├Âpft aber gl├╝cklich ins Bett.

Sonntagmorgen stand neben dem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck nur noch das Aufr├Ąumen und Kehren der Zimmer auf dem Programm, was jedoch schnell erledigt war. Nach einem letzten Kontrollgang machten wir uns auch schon auf den Weg zum Bahnhof, bei dem wir durch den noch immer andauernden Regen etwas nass wurden. Nach einer kurzen Fahrt mit der S-Bahn kamen wir p├╝nktlich in Gauting an, wo alle Eltern ihre m├╝den, aber auch gl├╝cklichen Kinder wieder in Empfang nehmen konnten.

An dieser Stelle wollen wir uns nochmals bei allen TeilnehmerInnen f├╝r das sch├Âne Wochenende bedanken, aber vor allem bei den TutorInnen sowie bei Frau Consten und Herr Lilla, die zusammen die Tutifreizeit organisiert haben.

Lisa Kraisy und Flora Wechner, 9b

Nach oben

SMV Neon-Night 2014

Ein paar Impressionen zur Neon-Night:

Nach oben

Regio-V├Âlkerballturnier 2014

Am 12.03.2014 haben die Sch├╝lersprecher der Schulen aus Starnberg an der Linie S6 (KHG, LSHK, Tutzing, Starnberg, Feodor-Lynen, OvTG) ein V├Âlkerballturnier f├╝r die 5., 6. und 7. Jahrgangsstufe organisiert. Ausgetragen wurden die Turniere in den Turnhallen der Gautinger Realschule.

Auch unsere Auswahlteams haben gek├Ąmpft und auch gesiegt: die 5. Jahrgangsstufe hat den vierten Platz, die 6. Jahrgangsstufe den f├╝nften und die 7. Jahrgangsstufe den ersten Platz erreicht. Uns Sch├╝lersprechern hat das Turnier, hoffentlich genauso wie allen anderen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern, richtig viel Spa├č gemacht und wir freuen uns auf eine genauso erfolgreiche Revanche im n├Ąchsten Jahr!

Michael Lilla

Nach oben

SMV-Fasching 2014

Letzten Freitag, am 14. Februar 2014, fand unsere traditionelle Faschingsparty am OvTG statt. W├Ąhrend eines z├╝gigen Aufbaus, bei dem viele Mitglieder der Mini-SMV, der SMV und der Tutorinnen und Tutoren zusammengeholfen hatten, f├╝hrte das Technik-Team der Schule bereits die ersten Soundchecks durch. Die kleine Aula verwandelte sich in rasantem Tempo in eine Tanzfl├Ąche, geschm├╝ckt mit allerlei Luftballons, Luftschlangen und Konfetti ÔÇô fast alles, was zu einer richtigen Faschingsparty dazu geh├Ârt.  Nur eines fehlte noch: die G├Ąste!

Kaum waren wir fertig mit dem Dekorieren und dem Anrichten der Speisen und Getr├Ąnke, trafen auch schon die ersten G├Ąste ein und die Party konnte endlich beginnen.
Nicht nur F├╝nft-, Sechst- und Siebtkl├Ąssler/innen z├Ąhlten zu den Besuchern der Party, auch einige ├Ąltere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus der zehnten und elften Klasse, sowie Lehrer/innen waren anwesend und halfen mit, die Party f├╝r die J├╝ngeren zu einem echten Highlight dieses Schuljahres zu machen!
Neben Musik zum Tanzen bereicherten v.a. die zwei ÔÇ×verr├╝ckten H├╝hnerÔÇť aus der Q11 die Party, da sie die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Unterstufe mit ihrer abwechslungsreichen Moderation, dem sch├Ânem Gesang und den lustigen Witzen durch den Abend begleiteten.

Zudem wurde beim Kost├╝mwettbewerb mit tosendem Applaus die sch├Ânste, originellste, schr├Ągste Verkleidung pr├Ąmiert. Hierbei konnte im Finale kein eindeutiges Ergebnis festgestellt werden, sodass zwei Partyg├Ąste diesen Wettbewerb gewannen. Daneben wurde auch ein Preis f├╝r den Gast ausgeschrieben, der das zweifelhafte Vergn├╝gen hatte, in den Senfkrapfen zu bei├čen.
Nach einem langen Abend mit viel Tanz, Musik und Gesang endete die diesj├Ąhrige Faschingsparty um 21:30 Uhr f├╝r unsere G├Ąste. Danach ging die Arbeit jedoch f├╝r die Mitglieder der Mini-SMV, sowie f├╝r die Tutorinnen und Tutoren nochmal richtig los. Denn nun hie├č es: ÔÇ×Abschminken, Deko und Technik abbauen, kehren, fegen, putzen, absp├╝len, aufr├Ąumen, ÔÇŽÔÇť. Nachdem alle tatkr├Ąftig zusammengeholfen haben, war der Abend auch f├╝r die m├╝den Verbliebenen zu Ende und alle konnten ersch├Âpft aber gl├╝cklich nach Hause fahren.

Nele Buckl, 10b, im Namen der SMV und der TutorInnen

Nach oben

Halloweenparty 2013 der Mini-SMV ein voller Erfolg

Kurz vor den Ferien veranstaltete unsere Mini-SMV wieder die allj├Ąhrliche Halloweenparty in der kleinen Aula unseres Gymnasiums.

Bereits um 18.30 Uhr fanden sich viele kleine gruselige Gestalten, zahlreiche Geister sowie zwei seltsam gr├╝ne "T├╝rsteher" ein, welche bei ausgew├Ąhlter Musik ganz im Stile der Erwachsenen "abtanzten" und somit die Nacht zum Tage machten (zumindest bis 22.00 Uhr). H├Âhepunkt jener Party war wieder einmal der traditionelle Tanzwettbewerb, bei welchem eine super Show mit vielen wirklich tollen Auftritten dargeboten wurde. Besten Dank hierbei an unsere Moderatoren Marcello und Tuschi, welche den ganzen Abend f├╝r eine unglaubliche Stimmung sorgten und im wahrsten Sinne des Wortes die Aula zum Kochen brachten sowie an unsere Tuttis, welche durch eigens f├╝r dieses Event gebastelte K├╝rbisse ebenfalls zu einem Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

Michael Lilla

Nach oben

2013 - R├╝ckblick: Einige Eindr├╝cke aus der bisherigen Tutorenarbeit

Zum Jahreswechsel bietet es sich an, auf die getane Arbeit zur├╝ckzublicken ÔÇô und dies tue ich mit Freude, denn unsere Tutorinnen und Tutoren der 9. Klassen haben sich in den ersten drei Monaten des Schuljahres 20132014 hervorragend um ihre Sch├╝tzlinge aus den 5. Klassen, die Tuttis, gek├╝mmert.

Jeden Freitagnachmittag haben alle zusammen mindestens zwei Schulstunden lang gespielt, gebastelt, gegessen und gelacht! Nicht nur die F├╝nftkl├Ąsslerinnen und F├╝nftkl├Ąssler hatten sichtlich Spa├č, auch die Neuntkl├Ąsslerinnen und Neuntkl├Ąssler kamen auf ihre Kosten und konnten so freitags die Schulwoche entspannt ausklingen lassen. Nat├╝rlich haben wir dabei darauf geachtet, dass f├╝r alle etwas dabei ist: von Schulhausrallyes, Spielenachmittagen, Papierfliegerweitwurf-wettbewerben ├╝ber K├╝rbisse schnitzen, Waffeln backen und Hindernisbrennball bis hin zu Weihnachtsbasteln, Pl├Ątzchen backen und Kinonachmittagen war viel geboten! Die Fotos geben Ihnen dazu einen kleinen EinblickÔÇŽ

In Anbetracht dieser vielen, sch├Ânen Aktionen freue ich mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit den diesj├Ąhrigen Tutorinnen und Tutoren und bin neugierig, was unsere Neuntkl├Ąsslerinnen und Neuntkl├Ąssler ihren Sch├╝tzlingen an den n├Ąchsten Freitagen bieten. Einen kleinen Ausblick m├Âchte ich allerdings noch geben: es stehen einige klassen├╝bergreifende Aktionen an, wie das V├Âlkerballturnier im Januar, die Faschingsparty im Februar und nat├╝rlich unsere Tuttifreizeit Ende Juni!

Christiane Consten

Nach oben

Tutorenseminar 2013

"Vom Spielkamerad ├╝ber den Streitschlichter zum / zur gut ausgebildeten Tutor / Tutorin"

Am Donnerstag, den 24.10.13 nahmen 20 Tutoren und Tutorinnen der 9. Jahrgangsstufe an einem vierst├╝ndigen Tutorenseminar mit unserem ehemaligen Sozialp├Ądagogen Tobias Wanderer teil.

Im Fokus dieses gemeinsamen Nachmittages standen neben der optimalen Vorbereitung auf die Tutorennachmittage auch Konfliktmanagment und Teambuilding.

Nachdem wir mit einigen Warmup-Spielen gestartet haben, die neben akrobatischen Leistungen auch Selbstbeherrschung in sehr lustigen Situationen forderten, sollten die einzelnen Tutorenteams eine Tutorenstunde durchplanen. Diese wurde im Anschluss besprochen, durchgespielt und an manchen Stellen mit Tipps der Gruppe ausgefeilt.

Dabei lernten die Tutoren/innen vieles dazu: neue Gruppenspiele wurden am eigenen Leibe durchgespielt und alle profitierten von den Erfahrungen bzw. den Ideen der Mittutoren/innen. 

Anschlie├čend provozierten zwei eingeweihte Tutoren einen waschechten Streit, bei dem der Rest der Gruppe sich gemeinsam bem├╝hen musste, die Situation wieder gerade zu biegen ÔÇô eine optimale Voraussetzung, um ausf├╝hrlich ├╝ber gutes Konfliktmanagment zu sprechen.

Am sp├Ąten Nachmittag machten sich dann alle ersch├Âpft, aber voller neuer Ideen und Strategien f├╝r die n├Ąchsten Tutorenstunden auf den Heimweg.
Mein Dank gilt allen Tutorinnen und Tutoren f├╝r ihre engagierte Teilnahme sowie Herrn Wanderer, der das Seminar mit tollen Ideen gef├╝llt hat und den Tutoren/-innen durch seine wertvollen p├Ądagogisches Tipps viele Hilfestellungen f├╝r die Zukunft mitgegeben hat.

Christiane Consten

Nach oben

Die Tutti-Freizeit 2013 - Schatzsuche am Starnberger See

Am Freitag den 14.6.2013 starteten 99 F├╝nft- und Neuntkl├Ąssler zur traditionellen Tutifreizeit in die Jugendherberge Possenhofen.

Nach einer kurzen Wanderung und anschlie├čender Zimmerverteilung lud das tolle Gel├Ąnde direkt am See mit Spielplatz, Volleyballfeld und weitl├Ąufigen Wiesen zum Spielen und Toben ein. Frisch gest├Ąrkt durch ein leckeres Abendessen galt es dann f├╝r die Tutis, den Sissischatz zu finden. Das mehrst├╝ndige Abenteuergel├Ąndespiel wird traditionell von den Tutoren f├╝r ihre kleinen Sch├╝tzlinge geleitet. Dabei m├╝ssen die Tutis mit Hilfe von sagenumwobenen Gestalten des Schlossparks wie Feen, Zwergen, Meerjungfrauen und Feuerd├Ąmonen gemeinsam den gro├čen ÔÇ×Sissi-SchatzÔÇť finden.

Tags darauf fand ein Turnier unter dem Motto ÔÇ×Spiele ohne GrenzenÔÇť statt ÔÇô eine Olympiade der besonderen Art, bei der die einzelnen Teams neben Geschicklichkeitsdisziplinen wie Zeitungsball, Tauziehen, Papptellerweitwurf und Vielbeinlauf auch ihr Wissen ├╝ber das OvTG beweisen mussten.

Nachdem der Sieger gek├╝rt wurde, traten wir alle nach dem Mittagessen gl├╝cklich, zufrieden aber auch etwas ersch├Âpft die Heimreise an.
Vielen Dank an alle Tutorinnen und Tutoren sowie an Herrn Lilla f├╝r ihre Unterst├╝tzung!

Christiane Consten

Nach oben

Bad Taste Day 2012

Schr├Ąg, schrecklich, schrill! Wer nichts davon wusste, war am 10.Mai ├╝ber einige Outfits der Sch├╝ler berechtigt verwundert! Denn es war der zweite Bad-Taste-Day am OvTG! Die Aufgabe war es, sich geschmacklos, stilllos, schr├Ąg ÔÇô einfach bad taste ÔÇô zu kleiden!
Das ist uns wieder hervoragend gelungen! Der Sieger mit dem schrecklichsten Outfit bekam als Troph├Ąe eine goldene Zwiebel! Viel Spa├č damit :-)

Eure SMV

Nach oben